Hokkaido-Rösti an fruchtigem Salat

hokkaido-roestiWer sich den goldenen Herbst auch kulinarisch – inklusive einer Extraportion Nährstoffe – auf den Teller zaubern möchte, könnte mit diesem veganen Rezept-Vorschlag – in Kooperation mit der Welttierschutzgesellschaft e. V. liebäugeln. Zu den knusprigen Kürbis-Rösti wird ein „gekräuterter Dip“ und ein fruchtiger Salat mit Trauben, Birnen und Walnüssen – für ein crunchy Finish – serviert. Die Rösti halten auch ohne Ei – Speisestärke sei Dank – gut zusammen. Alle Infos zu den Zutaten und der Zubereitung findet Ihr hier: Bon Appetit 🙂 hokkaido-roesti-3

 

Werbeanzeigen

Hokkaido meets Frites

Kürbis Frites mit Limetten-DipDu liebst Pommes? Dann probiere mal diese asiatische Version des beliebten Fast Foods mit Limetten-Minz-Dip! Das nährstoffreiche Rezept gelingt – Deinem Backofen sei Dank – im Handumdrehen. Während die herbstlichen Fritten samt Extraportion Beta-Carotin im Ofen brutzeln, kannst Du den cremigen Dip anrühren. Für eine vegane Rezeptur die saure Sahne einfach durch Soja-Joghurt ersetzen. Alle Zutaten für die Hokkaido Frites findest Du hier 🙂