Vietnamesische Reisnudelsuppe (vegan)

viatnamesische-nudelsuppeFür alle Suppenkasper, fröstelnde Großstädter und Co.: an kalten Wintertagen (momentan minus 5 Grad in Berlin…) ist eine heiß dampfende Suppe stets willkommen, um Seele, Körper & Herz zu erwärmen 🙂 Diese „veganisierte“ Kreation kommt ursprünglich aus Vietnam und betört unsere Sinne mit einem aromatischen Mix aus Chili, Knoblauch, Ingwer, Koriander, Minze und Limette. Laut asiatischer Tradition soll dieses Süppchen – welches in Vietnam bereits morgens geschlürft wird -, sogar bei Liebeskummer & Katerstimmung helfen…Alle Infos zur Zubereitung findet Ihr hier 🙂 viatnamesische-nudelsuppe-2

 

Gebackener Tofu für Skeptiker mit Sesam-Quinoa

gebackener-tofu-mit-sesam-quinoa-und-ananasAlle, die Tofu noch immer für eine geschmacklich unspektakuläre Proteinquelle halten, sind herzlich aufgefordert, dieses aromatische Rezept mit gebratener Ananas & nussigem Sesam-Quinoa mal auszuprobieren. Dass die Aminosäuren von Sojabohnen ein optimales Aminosäurespektrum à la essentiell für definierte Muskeln (natürlich nur in Kombi mit einem Workout 🙂 ) aufweisen, ist die eine, ernährungsphysiologische Seite. Um einen pikantes Aroma in Tofu zu zaubern und noch dazu ein knuspriges Finish zu kreieren, bedarf es auf der anderen Seite nur einer pikanten Marinade und einer hohen Hitze im Ofen oder in der Pfanne. Diese Rezept-Inspiration ist übrigens auch bestens zum Grillen geeignet! Hier bekommt Ihr alle Infos🙂

 

 

Vietnamesische Glücksrollen & Zitronengras -Dip

vietnamesische-glücksrollen-veganAlle, die das neue Jahr leicht, vegan und besonders köstlich begrüßen möchten, sollten unbedingt mal dieses asiatische Fingerfood – inklusive zahlreicher Nährstoffe – ausprobieren. Knusprige Erdnüsse, frische Minze & Koriander, Zitronengras, Sesamöl und Limette zaubern Euch die Aromen Vietnams auf Euren Teller 🙂

glücksrollen-vegan

Zutaten (2 bis 3 Portionen):

  • 200 g Tofu natur
  • 2 EL Sojasoße
  • 1 Knoblauchzehe & 1 kleine Zwiebel
  • 3 EL Sesamöl
  • 100 g Ananaswürfel
  • 1 EL Tomatenmark
  • 2 bis 3 Stangen Zitronengras
  • Saft von 1 Orange
  • Salz & Chiliflocken
  • 1/2 Gurke & 2 Möhren
  • 8 kleine Salatherzenblätter
  • frische Minze & Koriander
  • 8 runde Reispapierblätter (ca. 22 cm ø)
  • ein paar Sprossen
  • ca. 5 EL gehackte Erdnüsse
  • eine unbehandelte Limette
  • Hoisinsoße nach Bedarf

1. Den Tofu längs in 4 Scheiben, die Scheiben anschließend in 8 Sticks schneiden und in der Sojasoße marinieren lassen.

2. Währenddessen die Knoblauchzehe und die Zwiebel schälen, grob würfeln und in 1 EL heißen Sesamöl ca. 3 Minuten braten. Die Ananaswürfel zugeben, 1 weitere Minute braten, mit dem Tomatenmark verfeinern und 1 weitere Minute braten.

3. Das Zitronengras von dem Strunk und den äußeren harten Blätter entfernen, das weiche, untere Drittel in Scheiben schneiden und zusammen mit den gebratenen Ananas und dem Orangensaft pürieren. Den Dip anschließen – nach persönlichem Empfinden – mit Salz und Chiliflocken aromatisieren.

4. Den marinierten Tofu abgießen und in 2 EL heißem Sesamöl ca. 8 Minuten rundherum kross anbraten. In der Zwischenzeit die halbe Gurke längs halbieren, die Kerne mithilfe eines Löffels herauskratzen und das Fruchtfleisch in Gurkensticks schneiden.

5. Die Möhren waschen, quer halbieren, die Hälften längs in Scheiben und die Möhrenscheiben in feine Stifte schneiden. Die Salatblätter und die Kräuter abspülen.

6. Jedes Reispapierblatt einzeln für ein paar Sekunden in heißes Wasser tauchen, bis es etwas weicher wird und anschließen mittig wie folgt befüllen: ein Salatblatt quer auf das Reisblatt legen, darauf die Möhren- und Gurkensticks und den Tofu legen und mit den Kräutern, den Sprossen und den Erdnüssen belegen.

7. Etwas Limettenschale auf die Füllung verteilen, die Seiten über der Füllung einklappen, den unteren Teil des Reispapierblattes komplett über das Gemüse legen, möglichst eng aufrollen und anschließend auf Wunsch halbieren.

8. Die Glücksrollen zusammen mit dem fruchtigen Zitronengras-Dip und der Hoisinsoße servieren.

Tipp: Falls Gemüse übrig bleiben sollte, dieses zu den vietnamesischen Glücksrollen servieren. Jedes einzelne Reispapierblatt immer erst direkt vor dem Befüllen in Wasser einweichen.

Guten Appetit 🙂

 

Asia-Gemüse in Erdnuss-Rahm & marinierter Tofu

low-carb-Erdnuss-Gemüse-mit-TofuWenn knackiges Wok-Gemüse à la low carb in einem veganen Rahm aus Erdnüssen & Kokosmilch badet, kann es nur genussvoll sein! Ganz authentisch Thai wird es dank roter Currypaste & frischem Koriander – wer diesem asiatischen Kraut eher skeptisch gegenübersteht, lässt es einfach weg oder nimmt frische Minze. Hier wartet das Rezept auf Genussverliebte:)