Herzhafte Pfannkuchen mit Chili-Bohnen & Superfood-Mix

Pfannkuchen ohne EiDieses vegane Rezept gelingt im Handumdrehen und versprüht dennoch einen raffinierten Charme. Dank Dinkelmehl, ballaststoff- und proteinreichen Kidneybohnen – und einer Extraportion Antioxidantien aus Radieschen und Rucola – kann sich diese Kreation ohne Ei auch aus ernährungsphysiologischer Sicht sehen lassen 🙂 Vollendet wird der alltagstaugliche Rezept-Tip mit zellschützenden Substanzen aus Knoblauch, Chili, Curcuma, Frühlingszwiebeln und Tomatenmark.

Noch ein Tipp: dazu einen Kräuter-Dip oder Guacamole servieren.

Alle Infos rund um die herzhaften Pfannkuchen bekommst Du hier 🙂

Pfannkuchen ohne Ei

Werbeanzeigen

Knusprige Kohlrabi-Schnitzel an Kartoffel-Radieserl-Salat

vegan panierenHeute präsentiere ich Euch eins meiner absoluten veganen Lieblingsgerichte 🙂 Der besondere Clou: die knusprige Panade kommt ohne Ei aus: ich habe etwas herumgetüftelt und als Alternative einen ‚quirligen‘ Mix aus pflanzlicher Milch und etwas Mehl kreiert. Dieses vegane Duo kann als Basis für jegliches Paniergut verwendet werden, bevor es mit den Semmelbröseln verhüllt wird.

Dazu serviere ich einen köstlichen Kartoffel-Salat mit Radieschen, Gurke & Schnittlauch, so dass dieses Gericht nicht nur genussvoll daherkommt, sondern auch noch eine Extraportion Nährstoffe liefert 🙂 Vegane Schnitzel

Alle Infos zum Rezept bekommt Ihr unter feel-veggie

 

Bayrische Brotzeit goes vegan

vegane-brotzeitWer sich das Münchner Wiesn-Feeling auf den Teller zaubern möchte, ohne die Fleischindustrie zu unterstützen, liegt mit dieser rein pflanzlichen Rezept-Inspiration – in Anlehnung an das „tierische“ Original – Gold richtig :)Um die authentischen Geschmacksnuancen so nah wie möglich zu „rekonstruieren“, ist es wichtig, die traditionellen Beilagen wie Brezn, Radieserl-Salat, süßen Senf & Schnittlauch-„Butter“ unbedingt ins vegane Rezept zu integrieren. Voilà, meine Interpretation des bayrischen Klassikers 🙂  vegane-brotzeit-3

 

Aromatische Mandel-Zucchini-Rösti

zucchini-röstiWer sich rein pflanzlich ernährt, wünscht sich immer mal wieder Anregungen für Gemüse in neuer Interpretation, um keine kulinarische Langeweile aufkommen zu lassen. Und da sich Kartoffeln, Zwiebeln und Co. vor allem durch Braten und Backen in aromatische Leckerbissen verwandeln, gibt es heute knusprig gebratene Rösti, die ganz ohne Ei mit gemahlenen Mandeln und Stärke zusammen halten. Dazu wird eine fruchtige Apfel-Radieschen-Rohkost und ein veganer Dip – auf Basis von einer Quarkalternative, frischen Kräutern, Zitronenschale und Knoblauch – serviert. Alle Infos zu den Zutaten und zur Zubereitung findet Ihr hier 🙂 Zucchini-Mandel-Puffer 1